Quali in Mühlhausen

Die Prüfungen zum Qualifizierenden Mittelschulabschluss haben begonnen

Die Schüler der 9.Klasse befinden sich gerade mitten in den Abschlussprüfungen. Die eher praktischen Prüfungen haben sie mittlerweile hinter sich gebracht. Auf dem Foto zeichnen die Schüler im Prüfungsfach Kunst ein Stillleben ab.

In der Prüfungswoche vom 25. Juni bis 28. Juni sind dann die Fächer Englisch, Deutsch, Mathematik und GSE bzw. PCB abzulegen. Danach haben sie die Prüfungen hinter sich gebracht und freuen sich auf die Abschlussfahrt zum Gardasee.


Feste feiern...

...wir doch alle!

Doch die wenigsten wissen:

WAS feiern wir? Und WARUM feiern wir überhaupt?

Anders die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen der Grundschule Mühlhausen.

Im Religionsunterricht haben sie im Laufe dieses Schuljahres jedes Fest und jeden Anlass ganz genau

unter die Lupe genommen. Nun können sie sich mit gutem Grund: Festexperten nennen.   


Die Zauberflöte in der Grundschule

Der Klasse 3R wurde die „Zauberflöte“ von einer Mitschülerin vorgetragen. Die Schülerin hielt ein Referat und erklärte Mozarts Zauberflöte anhand einer selbstgebauten Bühne sehr anschaulich.


Alles dufte!

 

Gute Gerüche üben auf Kinder ihre Faszination auf. Im Unterricht spielt die Nase als Sinnesorgan oft keine wichtige Rolle, umso mehr ein Grund dem Wunsch einer Schülerin nachzukommen, die sich am Anfang des Schuljahres Unterricht zum Thema „Lavendel“ gewünscht hat. So einen außergewöhnlichen Wunsch kann man sich als Lehrer gut merken.

Lavendel ist eine Grundlage der Parfümherstellung und so sind wir in der 1G der Frage nachgegangen, wie Parfüm hergestellt wird. Wir haben erfahren, dass ein Parfüm immer aus einer Basisnote (z.B. Tannenduft), einer Herznote (z.B. Blüten) und einer Kopfnote (z.B. Zitrone/Orange) besteht. Deswegen sind wir zum Sammeln und zum Einkaufen gegangen. Zusammen mit einem Lösungsmittel wurden die Duftstoffe 24 Stunden in Reagenzgläser gegeben. Die Basisnote musste sogar über der Gasflamme erhitzt werden, damit sich die Duftstoffe lösen.

Äußerlich haben sich die Duftextrakte sehr ähnlich gesehen, mit der Nase waren aber schnell Unterschiede festzustellen, was Mädchen und Jungs der Klasse in einem Dufträtsel unter Beweis stellen konnten. Zum Schluss wurde nun ein Klassenparfüm kreiert, das von Schülern wie Lehrer gleich mal hinters Ohr getupft wurde. Es war für alle ein schönes Gefühl eine dufte Klasse zu sein.

Einladung zum Trommelfest



Ich schenk dir eine Geschichte

Lesefreude wecken und Lesekompetenz stärken. Das ist seit mehr als 25 Jahren die Kernaufgabe der Stiftung Lesen. „Ich schenk dir eine Geschichte“ leistet dazu einen wichtigen Beitrag – zum einen über spannende Themen aus der Lebenswelt der Kinder, und zum anderen über kreative Ideen für die Auseinandersetzung mit der Lektüre im Schulunterricht. Am 11. Mai war es dann so weit. Die vierten und fünften Klassen unserer Schule schwärmten im Rahmen dieser Aktion in die verschiedenen Neumarkter Buchhandlungen aus.

Herr Barth von der Buchhandlung Bögl nahm die Klasse 4G in Empfang. Er schnappte sich sofort drei Schüler und drückte ihnen einige beliebte Kinderbücher in die Hand. Anhand dieser Beispiele und eines kurzen Films erfuhren alle viel Wissenswertes über Autoren, Verlage, Titel und die Herstellung von Büchern. Dabei durfte eine Schülerin ein altes Buch zerreißen, damit die Bestandteile und die Machart deutlich werden. Das kostete richtig Überwindung. Herr Barth zog alle Schüler in seinen Bann und ermunterte anschließend noch zum Schmökern. Das Buchgeschenk, diesmal eine abwechslungsreiche Beziehungsgeschichte rund um das Thema Skateboard, nahmen alle Kinder gerne entgegen.

Nach einer kurzen Stärkung in der Eisdiele, ging es dann auch schon wieder zurück zur Schule. Dort lasen alle noch die ersten Zeilen der Geschichte und freuen sich hoffentlich auf die Fortsetzung in der kommenden Woche.


Unsere Mathe-Asse

Am Freitag, dem 27. April 2018 trafen sich die Teilnehmer des diesjährigen Känguru-Mathematik-Wettbewerbs zu einer kleinen Siegerehrung auf dem Schulhof. Bei strahlendem Sonnenschein verkündete Schulleiterin Ursula Schroll die Schulsieger. Auf dem ersten Platz mit 102,5 Punkten lag Jason Kerler aus der Klasse 3G. Er gewann das T-Shirt für den größten Känguru-Sprung (die meisten Aufgaben hintereinander ohne Fehler) und einen Experimentierkasten Physik von der Humboldt Universität Berlin. Auf dem 2. Platz lag Maria Lehnert aus der Klasse 4R mit 85,0 Punkten und auf dem 3. Platz Salva Sprinkart aus der Klasse 4R mit 83,75 Punkten. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Logikwürfel zum Knobeln als Trostpreis.

Herzlichen Glückwunsch unseren Gewinnern und ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer fürs Mitmachen.

Am Mittwoch, dem 25. April 2018 trafen sich die Teilnehmer des Mini-Känguru-Wettbewerbs zu einer kleinen Siegerehrung in der Aula. Aus jeder Klasse wurde der jeweils beste Teilnehmer geehrt und bekam eine Siegerurkunde. Herzlichen Glückwunsch unseren Gewinnern!

Schulleiterin Ursula Schroll, Lehrerin Henriette Bentzien und die jeweiligen Klassensieger: Emma (2R), Michael (2G), Jakob (1b) Loran (1G) und Lenni (1a)


Berufsorientierungs-Camp in Waldmünchen

Die SchülerInnen der achten Klassen der Mittelschule Mühlhausen besuchten vom 19.03.- 23.03.2018die Jugendbildungsstätte in Waldmünchen, um sich dort näher mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen. Im Rahmen eines Berufsorientierungsseminars ging es am Montag zunächst mit einem Kennenlernen am Vormittag los. Hierbei sollten die TeilnehmerInnen Wappen anfertigen, auf denen sie bereits ihren Wunschberuf sowie eigene Stärken und Fähigkeiten darstellten. Auf letztere wurde nach dem Mittagessen noch einmal intensiver beim „Fähigkeitenactivity“ eingegangen.

Mithilfe diverser Teamübungen wurde am nächsten Tag das Thema Fähigkeiten noch einmal aufgegriffen, bevor am Nachmittag Berufsprofile erstellt wurden. Hierbei hatten die TeilnehmerInnen Zeit, sich ausführlich über ihren Wunschberuf zu informieren. Am Abend fand in Gruppen eine kleine freiwillige Präsentation mit Videofeedback zum Thema „Fähigkeiten in den verschiedenen Berufsgruppen“ statt. Der nächste Tag stand ganz unter dem Motto „Vorstellungsgespräche“. Nach einer theoretischen Anleitung und einigen kleinen Übungen durften alle TeilnehmerInnen ein Bewerbungsgespräch durchführen, für welches sie anschließend Rückmeldung bekamen. Zudem wurden Einstellungstests ausgefüllt, bevor am Abend gegrillt wurde.

Mithilfe des Planspiels „Spiel der Arbeit“ am Donnerstag konnten die TeilnehmerInnen sehen, welche Phasen, Probleme und auch Erfolge sie in den nächsten Jahren auf dem Jobmarkt erwarten, indem Herausforderungen und Aufgaben aus der Zeit nach dem Schulabschluss simuliert wurden. Abends wurde in der hauseigenen Disco getanzt. Nach einer kurzen Reflexion am Freitag hieß es leider auch schon wieder „Auf Wiedersehen!“.

Wir wünschen den TeilnehmerInnen alles Gute und Erfolg für ihre weitere Schul- und Berufslaufbahn!


Mühlhausens Mathematik-Champions

Am 15. März 2018 war internationaler Känguru-Tag. Es war ein Tag, der in vielen Schulen in Deutschland und in über 60 Ländern fest im Terminkalender stand, als Tag der Mathematik Champions. Die Schule Mühlhausen nahm in diesem Jahr zum zweiten Mal daran teil. 31 wissbegierige Grund- und Mittelschüler der Klassen 3-9 trauten sich an diesen Wettbewerb heran, beantworteten knifflige Fragen und lösten komplizierte Aufgaben im Fach Mathematik. Die Lösungen gab Lehrerin Henriette Bentzien an den gemeinnützigen Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V. weiter, der seinen Sitz an der Humboldt-Universität zu Berlin hat und die Ergebnisse der Schüler zentral ermittelt. Jetzt heißt es Daumen drücken und abwarten, wie gut unsere Mathematik-Champions tatsächlich waren!

Für unsere ganz Kleinen in den Klassen 1 und 2 wird in den nächsten Tagen der Mini-Känguru Wettbewerb stattfinden.


Skifreizeit im Ahrntal

Nach mehreren Jahren führte die Mittelschule Mühlhausen vom 5. bis 9. März 2018 in St. Johann im Ahrntal in Südtirol eine Skifreizeit durch. Die Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Jahrgangsstufe, die nahezu geschlossen an der Fahrt teilnahmen, hatten der Woche bereits im Vorfeld entgegengefiebert. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht.  Nach der Skiausleihe unternahmen die Schüler am ersten Abend, im Licht der mitgeführten Laternen, zunächst eine Nachtwanderung auf einen Bauernhof und erfuhren einiges Wissenswerte über die Landwirtschaft im Ahrntal. Am nächsten Morgen ging es erstmals auf die Piste. Während die Fortgeschrittenen bereits auf den schwierigeren Pisten auf dem Klausberg ihr Können zeigten, lernten die Anfänger am Übungshang die ersten Bewegungen auf den Skiern, das Gleiten, Hinfallen und Aufstehen sowie die ersten vorsichtigen Kurven. Äußerst geschickt und voller Eifer waren alle dabei, und so konnten  bis zum letzten Tag fast alle sogar die Talabfahrt bewältigen. Ein besonderes Erlebnis vor der Kulisse traumhaft schöner, schneebedeckter Berge im strahlenden Sonnenschein.


Einblick in den Betrieb „Fischer-Licht und Metall“

Am 02.03.2018 besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassen M7 und 8 den Heimat-Betrieb „Fischer-Licht und Metall“.

Zunächst erkundeten sie den Betrieb. Sie wurden durch die verschiedenen Arbeitsbereiche des Betriebs geführt und umfangreich über die einzelnen Tätigkeiten, Maschinen und Vorgänge informiert. Sehr interessant waren für die Jugendlichen Lichtreklamen für bekannte Firmen oder auch Fußballvereine, wie z.B. die Werbeanlage der Allianzarena München.

Das Arbeitsmaterial „Vollacryl“, aus welchem die Reklamen hergestellt werden, wurde mit allen Sinnen erforscht: sie sahen und rochen es in der Bearbeitung durch hochmoderne CNC-Maschinen und erhielten zum Ertasten und als Erinnerung Acryl-Figuren (z.B. Motorräder, FC Bayern Embleme oder Schmetterlinge) als Geschenk.

Das Highlight war der zweite Teil des Programms. Die Schülerinnen und Schüler wurden auf fünf Auszubildende aufgeteilt, mit welchen sie zusammen das Werkstück „Rosenkavalier“ aus Holz und Metall anfertigten. So erhielten sie ein Gefühl für das Werkzeug, trainierten handwerkliches Geschick und hatten Spaß an der Arbeit.


Experimente live

Am 26. 02 2018 nahm die Klasse 4G an dem Workshop „Experimente live“ im Willibald-Gluck-Gymnasium in Neumarkt teil. Bestens betreut von den Schülern der 10c des WGG konnten die Viertklässler zwei Schulstunden lang in Kleingruppen eigenhändig experimentieren. Sie entdeckten dabei Geheimnisse aus den Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich die „Backpulverkanone“ und die „Zaubertinte“. Alle Jungs und Mädels waren voll bei der Sache und wären auch gerne noch länger geblieben, was in folgendem Brief deutlich wird, den die Klasse an die Organisatoren geschrieben hat. 


Fasching in Mühlhausen

Am vergangen Mittwoch, den 7.2.18, ging es an unserer Schule besonders lustig zu.Im Rahmen einer Faschingswoche, bei der jeder Tag unter einem anderen Motto stand, organisierte die SMV eine Kostümprämierung für alle Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule. In der großen Turnhalle wurde getanzt und gelacht. Neun besonders originelle und witzige Kostümierungen wurden dabei von der SMV mit kleinen Preisen ausgezeichnet.


Berufswahlbörse 2018

Auch in diesem Jahr wird an der Mittelschule Mühlhausen eine Berufswahlbörse organisiert. Aus diesem Grund fand am Montag, den 5.2.18, ein Treffen von Mitarbeitern der beteiligten Firmen und den Verantwortlichen der Schule statt. Die Veranstaltung wird voraussichtlich am Mittwoch, den 9.5.18 von 8.00-13.00 Uhr stattfinden. Die beteiligten Firmen haben hier in der Aula der Schule die Möglichkeit, Eltern und Schüler über ihre Betriebe und Ausbildungsberufe zu informieren. Teilnehmen werden die Firmen Huber, Pfleiderer, KFZ Römer, Auto Bierschneider, Max Bögl, Scharpf-Bau, Heck-Design und Fischer Licht & Metall. Weitere Firmen haben bereits ihr Interesse bekundet.