KLASSE 2000 an der Grundschule


Neues Mobiliar für den Handarbeitsraum

Neuer Handarbeitsraum

 

Hell, freundlich und einladend präsentiert sich  der neue Handarbeitsraum der Schule Mühlhausen, den Schüler und Lehrkräfte zu Jahresbeginn einweihen konnten. Schulleiterin Ursula Schroll dankte Bürgermeister Dr. Hundsdorfer und dem Gemeinderat für die Genehmigung des neuen Mobiliars. Nun können die Schülerinnen und Schüler ihren handwerklichen Fähigkeiten wieder freien Lauf lassen und in einer angenehmen Lernumgebung kreative Werke entstehen lassen.

 


Christbaumsammlung - erfolgreich

 

Am Donnerstag, den 9. Januar 2020 sammelten die fünf Klassen der  Mittelschule Mühlhausen fleißig im Gemeindegebiet die Christbäume ein.
Wie jedes Jahr werden die Spenden für Klassenfahrten und das Skifahren verwendet.

Wir bedanken uns recht herzlich für die großzügige Unterstützung der Schüler bei allen Spendern und bei der Gemeinde für das Einsammeln der Bäume.
Selbstverständlich werden wir auch im nächsten Jahr wieder eine Christbaumsammlung durchführen.

 

Eindrücke von unserer Weihnachtsfeier
am letzten Schultag vor den Ferien!

Christbaumsammlung 2020

 

 

Am Donnerstag den 09. Januar 2020 werden Schülerinnen und Schüler der Mittelschule, wie jedes Jahr, ausgediente Christbäume gegen eine Spende einsammeln.  Von 11.30 Uhr bis ca.15 Uhr werden Gruppen von Schülern in Mühlhausen und auch in den Ortsteilen unterwegs sein.  Die Spenden kommen allen Schülern zugute und werden für den Skikurs oder für Abschlussfahrten verwendet.


Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker

Download
Johanniter Dankesschreiben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 980.1 KB

Auch dieses Jahr machten die Grundschule und Mittelschule Mühlhausen wieder fleißig bei der Aktion „Johanniter-Weihnachtstrucker“ mit. Dabei füllte jede Klasse mindestens ein Päckchen mit Grundnahrungsmitteln, Hygiene-artikeln und einem kleinen Geschenk für Kinder, welche von den ehren-amtlichen Fahrern der Johanniter am Donnerstag vor den Weihnachtsferien abgeholt wurden. Einige Klassen spendeten sogar einen kleinen Geldbetrag, da sich die ganze Aktion ausschließlich durch Spenden finanziert. Die Päckchen werden an zahlreiche bedürftige Kinder und Familien in Albanien, Bosnien, Rumänien, Bulgarien und in der Ukraine gespendet.  Sie sollen dabei helfen, die Grundversorgung während der Wintermonate zu sichern. Denn was viele nicht wissen, in vielen Dörfern und Regionen Osteuropas fehlt es bis heute an Dingen, die für uns alltäglich und selbstverständlich, aber für die Menschen vor Ort unerschwinglich sind. Für die Schülerinnen und Schüler war es eine riesen Freude, auf diese Weise helfen zu können.

 

Amtseinführung von Bettina Scharf

Großer Bahnhof für die neue Konrektorin der Grund- und Mittelschule Mühlhausen, Bettina Scharf.  Rektorin Ursula Schroll, das Lehrerkollegium sowie alle Schülerinnen und Schüler waren bei der offiziellen Amtseinführung ebenso vertreten wie Schulamtsdirektor Franz Hübl, Bürgermeister Dr. Martin Hundsdorfer, die beiden Geistlichen Margit Walterham und Andreas Endriß sowie Vertreter des Elternbeirats.

„Dem Konrektor einer Schule kommt eine besondere Rolle zu“ sagte Herr Hübl. Er soll Bindeglied zwischen Lehrkräften und Schulleitung sein. Daher seien Gespür, Empathie und letztendlich auch gesunder Menschenverstand besonders wichtig. Dies alles sei bei Bettina Scharf vorhanden. Rektorin Ursula Schroll betonte, sie habe Bettina Scharf in der gemeinsamen Zeit als fleißig, akkurat, flott und unkompliziert erlebt. Dies seien die besten Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit zum Wohl der Schulfamilie. 

Mühlhausens Bürgermeister Dr. Hundsdorfer hieß die neue Konrektorin ebenfalls willkommen und verdeutlichte, dass es zwischen Gemeindeverwaltung und Schule ein sehr gutes Miteinander gebe.

Für den Elternbeirat begrüßten die Vorsitzenden Sonja Mößler und Ilona Ciminelli die neue Konrektorin.

Bettina Scharf selbst stellte fest, sie sei mit offenen Armen aufgenommen worden und wünschte sich ein gedeihliches, freundliches  Miteinander aller Mitglieder der Schulfamilie. Sie stellte fest: „Ich bin angekommen“.